Fazit

Ausgehend von der Analyse der rechten Strukturen und ihrer Wirkung lässt sich festhalten, dass Hamm als Schwerpunkt der rechten Szene wirkungsvolle und gut koordinierte Gegenstrukturen benötigt. Durch die überregionalen Aktivitäten ist eine enge Einbindung in Netzwerke und stetiger Austausch nötig.

Die vorhandenen Strukturen gegen Rechtsradikalismus in Hamm sind vielfältig und gut ausgebaut. Weitere Parallelstrukturen sind nicht nötig. Die vorhandenen Strukturen müssen gestärkt und genutzt werden. Dabei fehlt es zurzeit an einer stetigen Koordination und Bewerbung der vielfältigen Angebote. Überregionale Angebote und Netzwerke werden zurzeit teilweise nicht in die kommunale Arbeit eingebunden, bekannt gemacht oder (un-)bewusst liegen gelassen. Gerade von der Opferberatung, der Ausstiegsmöglichkeiten und der Informationsangebote könnten Hammer Strukturen stärker als bisher profitieren.

Um dem Rechtsradikalismus der Mitte zu begegnen hat Hamm gute Strukturen, die jedoch noch nicht ausreichend genutzt werden. So sollten alle Schulen regelmäßig über die vielfältigen Angebote informiert und zur Nutzung angeregt werden, um präventiv rechten Tendenzen in der vollen Breite der Hammer Schullandschaft vorbeugen zu können. Die Kinder- und Jugendarbeit und die Migrations- und Integrationsarbeit muss verstärkt aufsuchend tätig sein und eine breitere Masse der Hammer Bevölkerung erreichen. Es bedarf eines öffentlichen und breiteren Diskurses über die weit verbreiteten rechtsradikalen Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft und eine stetige Entkräftung rechtspopulistischer Parolen. Die Hammer Parteien sollten wie bisher die Möglichkeit populistischer Ausfälle erfolgreich ignorieren und Nationalisten in den eigenen Reihen ausschließen.

Die Erfahrungen der letzten Jahre in Hamm und in vielen anderen Städten zeigen, dass rechte Strukturen dort eingedämmt und Aufmärsche und Demonstrationen dort zurück gehen, wo das Thema öffentlich diskutiert, gegen Rechts demonstriert und Aufmärsche blockiert werden. Verharmlosung der lokalen Szene oder gezieltes Ignorieren stärkt rechte Strukturen.