Erfolg: Verbotsverfügung für öffentliche Veranstaltungen im Nazizentrum

Es gibt gute Neuigkeiten: Nach Recherchen und Aufrufen antifaschistischer Gruppen und unseres Bündnisses hat die Stadt Hamm laut einem Bericht der WDR Lokalzeit vom Mittwoch (14.8.) 1 reagiert und gegenüber dem Vermieter des Nazizentrums eine Verbotsverfügung für öffentliche Veranstaltungen im Kentroper Weg 18 erlassen. Wir begrüßen es sehr, dass die Stadt ihre bisherige Einschätzung, die dort veranstalteten Rechtsrockkonzerte wären reine Privatveranstaltungen zumindest in diesem Fall revidiert hat und nun aktiv mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Neonaziveranstaltungen vorgeht. Für die Hammer Neonazis wird es somit nahezu unmöglich werden, ihr “Sommerfest” im “Zuchthaus” wie geplant durchzuführen.

Wir halten dennoch an unserem Aufruf und unserer Kundgebung am 17.8. um 15 Uhr im Kentroper Weg fest. Denn: Nur mit einer antifaschistischen Präsenz vor Ort können wir sicherstellen, dass die Nazis sich nicht heimlich doch dort treffen oder den Kentroper Weg als Schleusungspunkt für eine Ersatzveranstaltung, z.B. in einem der zahlreichen Hammer Schützenvereine, nutzen. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass die Hammer Nazis zusammen mit ihren demonstrationsfreudigen Kamerad*innen aus Dortmund spontan gegen das Verbot auf die Straße gehen. Sollte dies der Fall sein, werden wir uns auch diesem Naziaufmarsch entschlossen entgegen stellen.

Und selbst wenn nun erst einmal größere Musikveranstaltungen verboten sein könnten, bleibt den Nazis ihr “Zuchthaus” als Raum für Treffen, Infoveranstaltungen und konspirative Aktivitäten erhalten. Das Verbot des Konzertes ist ein wichtiger und lang erkämpfter Erfolg verschiedenster zivilgesellschaftlicher Gruppen im Kampf gegen die extreme Rechte in Hamm, kann aber nur ein erster Schritt sein. Wir bleiben dabei: Jeder Raum für Nazis ist einer zu viel – das Nazizentrum im Kentroper Weg muss dicht gemacht werden! Bis das nicht geschehen ist, werden wir weiterhin die trügerische Ruhe im Kentroper Weg stören und auf die Umtriebe der lokalen Naziszene aufmerksam machen.

Deshalb: Kommt am Samstag nach Hamm, sorgt mit uns für eine starke antifaschistische Präsenz. Setzt mit uns ein deutliches Zeichen: Das war erst der Anfang – Schluss mit dem Nazischeiß!

Treffpunkt: 14:20 Uhr Bahnhof Hamm
Kundgebung: 15:00 Uhr Kentroper Weg, Hamm

1 WDR Lokalzeit aus Dortmund vom 14.08.2019, ab Minute 17:58: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-dortmund/video-lokalzeit-aus-dortmund—-246.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *