Kein Raum für Rechtsrock – Nazizentrum dichtmachen!

Am 17. August findet in Hamm zum wiederholten Mal ein Rechtsrockkonzert in den Räumlichkeiten der Neonazis im Kentroper Weg 18 statt. Der haekelclub590 ruft an diesem Tag zu 15 Uhr im Wendehammer des Kentroper Wegs zu einer Kundgebung gegen Neonazis, ihren Strukturen und Rechtsrock auf.

Recherchen der Antifaschistischen Aktion Hamm deckten auf, dass am 17. August die lokale Neonazisszene um die Splitterpartei „Die Rechte“ im Kentroper Weg 18 ein als „Sommerfest“ deklariertes Rechtsrockkonzert plant. 1 Dabei sollen die Bands „Sturmwehr“, „Blutlinie“ und die aus Schweden stammende Band „Snörfrid“ auftreten. Alle drei Bands sind tief im Rechtsrockgeschäft und der Neonaziszene eingebunden. Zwei Musiker von „Sturmwehr“ wohnen in Hamm, „Blutlinie“ spielte bereits 2018 in Hamm ein Konzert und die schwedische Band tritt mit T-Shirts von dem seit 2000 in Deutschland verbotenen Neonazinetzwerk „Blood & Honour“ auf. „Snöfrid“ spielte zudem zusammen mit „Sleipnir“, einer Band bei der ebenfalls die zwei Hammer Neonazimusiker spielen, bei einem Festival zum Hitlergeburtstag am 20. April 2019 in Norditalien.

Der Kentroper Weg 18 gehört endlich dichtgemacht! Allein in diesem Jahr fanden dort mindestens sechs Rechtsrockkonzerte statt. Das von den Neonazis sogenannte „Zuchthaus“ dient der Vernetzung, Bespaßung, ideologischen Schulung und Einnahmequelle für eine über Hamm hinaus agierende Neonaziszene. Die Anzahl der in Hamm stattfindenden Veranstaltungen der letzten Jahre zeigt, dass es den Neonazis nirgends in NRW von der Stadt so leicht gemacht wird, ungestört Konzerte zu veranstalten.

Bei eben jenen Konzerten wird durch die Musik, das ideologische Futter geliefert, welches rechte Terrorist*innen dazu anstachelt ihre Gedanken in Taten umzusetzen. So war zum Beispiel der Mörder von Walter Lübcke jahrelang in der Neonazi- sowie Rechtsrockszene unterwegs.

Den Neonazis in Hamm gehören endlich die Räume genommen. Dies geht nur mit einer starken Zivilgesellschaft, die keinen Bock auf Neonazis hat. Also kommt am 17. August mit uns auf die Straße und lasst uns den Neonazis zeigen, was wir von ihnen und ihrer menschenverachtenden Musik halten! Neonazikonzerte nicht ungestört lassen!

17. August 2019

Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise: 14:20 Bahnhof Hamm/Willy-Brandt Platz Hamm (Westf.)

Kundgebung: 15 Uhr Wendehammer Kentroper Weg

1.) https://aah.noblogs.org/?p=2049

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *